Innenstadt

Florian Zach

Wahlkreisreferent (MdB)

Mein ehrenamtliches Engagement

  • Vorstand der Augsburger Aids-Hilfe
  • stellv. Ortsvorsitzender der CSU im Domviertel
  • stellv. Bezirksvorsitzender der Mittelstands-Union Augsburg
  • Mitglied/Fördermitglied:
  • Augsburger Tafel
  • EuropaUnion
  • Freiwillige Feuerwehr Bobingen
  • Queerbeet

Ich engagiere mich in der CSU, weil ...

… konservativ sein, bedeutet sich an der Spitze des Fortschritts zu stellen.
Die CSU und ihre Mitglieder prägen seit Jahrzehnten Bayern und die Bundesrepublik. Ich bin stolz, einen Beitrag sowohl in der Meinungsbildung intern als auch im Werben um Zustimmung extern zu leisten.

 

Ich kandidiere für den Stadtrat, weil ...

… ich vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt wurde.

Ideen und Vorstellungen, wie die Augsburger Stadtgesellschaft künftig zusammen leben sollen, können so beworben und mit Bürgern diskutiert werden.

Im Wahlkampf können Kandidaten gemeinsam werben und sich füreinander aussprechen. So ist es möglich, einen Bewerber oder eine Bewerberin durch ein starkes Netzwerk zu fördern.

 

Mit diesem Projet will ich zwischen 2020 und 2026 meinen Aktzent setzen

Ich werbe für leichte Veränderungen im Bau- und Vergaberecht:

  • "Tiny houses", vergleichsweise günstige Mini-Häuser mit einer kleinen Wohnfläche, aber größtmöglicher Unabhängigkeit durch die Besitzer, sollten in Augsburg ihren Platz finden.
  • Baugemeinschaften, Wohnungsbaugenossenschaften und Hauserwerbe durch Vereine sollen künftig von der Stadt unterstützt werden.
  • Nachverdichtungen und Grundstücksteilungen sollen künftig durch weniger Bürokratie unterstützt werden.

Als Stadtrat werde ich mich besonders einsetzen für:

Ich werde mich weiterhin für ein Miteinander in einer vielfältigen Stadtgesellschaft einsetzten. Gerade junge Menschen und gesellschaftliche Minderheiten erhalten nicht dieselbe Förderung wie etablierte Vereinigungen. Hier gilt es zielgerichtet zu beraten und zu fördern.

Ich unterstütze die CSU OB-Kandidatin Eva Weber, weil ...

… sie als Bürgermeisterin und als Doppelreferentin für Wirtschaft und Finanzen Kompetenz und Einsatz für das Wohl der Stadt bewiesen hat.

Durch ihre Arbeit konnten in den letzten Jahren in Augsburg viele positive Projekte angefangen und teilweise auch schon umgesetzt werden. Sie hat mit ihrer konstruktiven und  ausgleichenden Art hat sie Augsburg zu einer besseren Stadt gemacht.

Ich freue mich auf Eva Weber und ihre Arbeit als Stadtoberhaupt.